Unternehmensverkauf
Unternehmensverkauf

Verkauf durch einen Experten – Wieso?

Unternehmensnachfolge – früher oder später muss sich jeder Unternehmer mit diesem Thema auseinandersetzen. Das Thema Nachfolge stellt jeden einzelnen vor eine finale Herausforderung. Viele Geschäftsleute entscheiden sich gegen eine Zusammenarbeit mit einem M&A Experten. Dadurch verläuft der Prozess oft unorganisiert und unstrukturiert. Auch durch aufkommende Emotionen unterlaufen häufiger Fehler und diese haben nicht nur Auswirkungen auf die Verhandlungen sondern auch auf die Dauer des Prozesses und den Verkaufspreis.

Warum Sie einen Experten konsultieren sollten und was die häufigsten Fehler sind, erfahren Sie hier!

Emotionaler Prozess – Unternehmensverkauf!

Ein Unternehmensverkauf ist in vielerlei Hinsicht ein komplizierter Prozess. An erster Stelle natürlich für den Verkäufer. Hierbei geht es nämlich nicht nur um Zahlen und Fakten. Schließlich ist es das eigene Lebenswerk, welches veräußert werden soll. Die Emotionen der Verkäufer werden oft unterschätzt und können auch häufig nicht nachvollzogen werden.

Risiko: Unternehmensnachfolge!

Die Unternehmensnachfolge ist und bleibt ein wesentliches Thema für kleine und mittelständische Unternehmen. Warum befassen sich dann so wenige damit? Die meisten Unternehmer wissen, dass die Nachfolge in ihrem Betrieb geregelt und geplant werden muss. Leider bleibt es aber nur bei diesem einen Gedanken. Sollte die Nachfolge nicht geregelt und kein geeigneter Kandidat in Aussicht sein, hat dies Konsequenzen. Schließlich hängen das Unternehmen und auch dessen Mitarbeiter davon ab.

Vorteile einer Übernahme

Sie träumen davon selbstständig zu werden und Ihr eigener Boss zu sein, wissen aber nicht wie und wo Sie anfangen sollen? So eine Firmengründung muss sehr gut geplant und durchdacht sein. Von der Idee bis zur tatsächlichen Umsetzung kann viel Zeit vergehen. Auch der Businessplan kann von der Realität abweichen – man stellt es sich dann meistens doch einfacher vor als es wirklich ist. Auch wenn das Unternehmen erfolgreich gegründet wurde, werden Aufträge, Kunden, Lieferanten und die dadurch entstehenden Umsätze gebraucht, um das Unternehmen über Wasser zu halten, geschweige denn den gewünschten Gewinn zu erzielen. All diese Sorgen kann man sich ganz leicht sparen.

Was ist M&A?

Wenn es um den Kauf bzw. Verkauf eines Unternehmens geht, stolpert man oft über den Begriff M&A bzw. M&A Deal. Dies ist die Abkürzung für Mergers & Aqusitions. Die Begriffe kommen aus dem Englischen und sind gar nicht so kompliziert, wie sie im ersten Augenblick erscheinen.

Scheitern der Unternehmensnachfolge

Im Jahr 2018 gab es in Deutschland rund 3,2 Mio. steuerpflichtige Unternehmen. Dies ist ganz schön viel. Zum Zeitpunkt der Gründung stellt sich noch niemand die Frage, wie es weitergeht, wenn man sich in den Ruhestand zurückzieht. Man hat schließlich noch Zeit bis zur Rente und ein Verkauf des Unternehmens kann ja schließlich nicht so lange dauern. Aus diesem Grund scheitern viele an dieser Aufgabe und zum Zeitpunkt des Ruhestandes, steht das Unternehmen ohne Nachfolger da!

Warum verkaufen?

Ein Unternehmen aufzubauen ist nicht leicht. Es kostet viel Zeit, Geduld und Nerven. Oft arbeitet man mehr als 40 Stunden in der Woche, um den gewünschten Erfolg zu erzielen und sich auf dem Markt zu etablieren. Wenn man dann also hört, dass jemand sein „Baby“ verkaufen möchte, stellen sich dann viele die Frage WIESO?